Schon bald werden die Kinder von unserem Maskottchen TAGIZ begrüsst und empfangen.

Auf all das freuen wir uns: Je nach Programm werden ab dem 10. August Bretter zersägt und Nägel eingeschlagen, wilde Gebilde gebastelt oder ein paar Pailletten auf ein Blatt geklebt. An der Malwand entstehen mit grossen Bewegungen bunte Kreationen und einige Kinder sind vom Fingerlisme-Fieber gepackt und bewegen sich mit zwei Wollknäueln im Schlepptau durch den Raum. Oft und gerne sieht man Kinder draussen auf dem Spiel- oder Pausenplatz, sie toben sich aus, rennen umher, spielen Fangen oder Fussball. Manchmal zieht der Duft von selbst gebackenem Brot durch die Luft, die Kinderpost hat geöffnet und wird von verkleideten Kunden und Kundinnen benutzt, in der Legoecke kämpfen zwei intergalaktische Helden miteinander und in der Chillerecke reist ein Kind in die Weiten eines Buches. Die Aufgabenhilfe steht auch schon bereit und wartet auf Kinder, die ihre Hausaufgaben erledigen müssen, Fragen haben zum Schulstoff oder abgefragt werden müssen. Oft sieht man auch wie ein älteres Kind das jüngere abfragt oder beim Lösen der Hausaufgaben unterstützt. 

Mit viel Engagement und Herzblut betreuen, begleiten und fördern wir Ihre Kinder. Wir überblicken und koordinieren, beaufsichtigen, unterstützen, schlichten, kleben Pflaster auf, loben, setzen Grenzen, helfen der Inspiration wie auch der Aufräummoral auf die Sprünge, spielen, erklären, planen, staunen...  ja, staunen jeden Tag über die Kinder, deren Fantasie, Fortschritte, Freude und Direktheit. 

In den Tagesstrukturen arbeiten Betreuungspersonen mit unterschiedlichen beruflichen Ausbildungen. Mindestens 50% der Betreuungspersonen haben eine pädagogische Ausbildung. Daneben sollen nach der Pilotphase auch Lernende in den Tagesstrukturen ihre Ausbildung oder ihr Praktikum absolvieren können.